Startseite
Das Unternehmen
Qualifizierung
Kontakt
Impressum
Einbruchmeldeanlagen Videoüberwachungsanlagen

Für die professionelle Videoüberwachungstechnik kommen heute nur Systeme in Frage,
die durch den Einsatz intelligenter Zentraltechnik eine Verknüpfung mit
anderen externen Systemen möglich machen. Dies können Gebäudemanagementsysteme (GMS),
Perimeterschutzsysteme oder aber auch Gefahrenmeldeanlagen und Zutrittskontrollanlagen sein.
Dazu gehören auch in Ergänzung zu anderen Techniken folgende Einsatzmöglichkeiten:
  • Erkennen, Lokalisieren, Alarmieren und Aufzeichnen von Gefahrensituationen.
  • Erkennen und Melden von Regelabweichungen.
  • Erkennen von Falschalarmen ohne zusätzlichen Aufwand von Personal.
  • Identifizierung von Personen durch den direkten Bildvergleich in Ergänzung zu anderen optoakustischen Identifizierungsmitteln.
  • Diskrete Überwachung durch den Einsatz von Infrarot, verdeckten Kameras, Spiegel und dergleichen, besonders in Warenhäusern und Supermärkten.

Es gibt kaum noch einen Bereich im normalen Alltag, wo wir nicht mit der Videotechnik konfrontiert werden.
Für den Sicherheitsbereich gibt es folgende Einsatzgebiete:
  • Geländeüberwachung
  • Eingangsbereichsüberwachung
  • Zaunüberwachung in Verbindung mit einer Perimeterschutzanlage
  • Ausstellungsobjektüberwachung in Museen und Galerien
  • Überwachung in Banken
  • Überwachung in Kaufhäusern und Supermärkten
  • Überwachung von Produktionsvorgängen
  • Überwachung von Parkhäusern
  • Schleusenüberwachung bei der Binnenschifffahrt
  • Flughafenüberwachung

Diese Liste ließe sich sicher noch weiterführen, da auch im Bereich der so genannten
"Home Security", also bei der Überwachung von privaten Objekten, die Videotechnik
ihren Einzug gehalten hat.

Brandmeldeanlagen
Videoüberwachung
Rauch & Wärmeabzugsanlagen
Fluchttürsteuerung
Sicherheitsbeleuchtung